PhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
Orchesterfahrten

Reise des Jugendorchesters zu den internationalen Wertungsspielen nach Riva/Italien aus der Sicht eines Schlachtenbummlers

Foto Riva Gruppe 1

Schon einige Zeit vorbei, aber immer noch in guter Erinnerung, ist die Fahrt des Jugendorchesters nach Riva am Gardasee.

Am 6.4.2017 traf sich der größte Teil der Orchestermitglieder um 5.20 Uhr, um gemeinsam zum Flughafen nach Köln zu fahren.

Am Abend vorher waren schon Instrumente und Kleidung in das Auto von Gerber van Vliet verladen worden. (Instrumente mit dem Flugzeug transportieren ist zu teuer!)

Der Flieger startete pünktlich, so daß wir nach gut einer Stunde in Bergamo landeten. Es stand bereits ein Bus zur Stelle, der uns nach zwei Stunden Fahrt in das Hotel Gabry brachte. Nach dem Check-in wurde direkt der Ort Riva in Augenschein genommen. Das wunderbare Kleinod am Gardasee zog mit seiner traumhaften Promenade alle in seinen Bann. Sehr zur Freude aller gab es schon ein leckeres italienisches Eis (eine Spende von Sarahs Oma, die von den Mitgliedern zu ihrem 80. Geburtstag ein Ständchen bekommen hatte).

Am späten Nachmittag trafen dann auch Gerber und Eckhard Kurz ein, die nach zwölfstündiger Non-Stop-Fahrt die Instrumente sicher nach Riva gebracht hatten. Eine tolle Leistung!!

Für den nächsten Tag war ein Ausflug nach Malcesine geplant. Mit der Fähre ging es bis nach Malcesine, um von dort aus mit der Seilbahn auf den Monte Baldo, das ist der höchste Berg am Gardasee, zu fahren. Seilbahnfahren ist nicht unbedingt für mich ein Genuss, aber oben angekommen, entschädigte der Blick über den Gardasee und das gesamte Bergpanorama über das mulmige Gefühl im Magen.

Am 3. Tag der Reise besuchten wir gemeinsam 2 Orchester im Kongreßzentrum Riva, die uns mit ihren Beiträgen in der höchsten Kategorie ganz schön beeindruckten Es folgte von 16 – 18 Uhr eine Probe in einem Probelokal, das etwas außerhalb des Ortes lag und nicht so leicht zu finden war.

Am nächsten Tag ging es ja um „die Wurst“, wie man bei uns so schön sagt.

Allmählich wurde die Sache ernst.

Nach dem gemeinsamen Abendessen ging es eher ruhig zu, denn der kommende Tag erforderte ja alle Aufmerksamkeit und Konzentration.

Der Tag des Wertungsspiels war der Sonntag. Nach einem gemeinsamen Frühstück traf man sich bereits um 7.00 Uhr zum Losgehen in das Kongreßzentrum.

Der Weg bis dorthin dauert bei zügigem Gehen ca. 20 Minuten. Bis zum Auftritt um 9.10 Uhr gab es noch eine Einspielprobe.

Die Auftrittstermine sind akribisch genau abgestimmt. Als Zuhörer sitzt man in einem großen Saal, der 1000 Menschen Platz bietet. In der Mitte des Saales saß die 4-köpfige Jury – namhafte Musikexperten aus verschiedenen Ländern -.

Diese internationale Jury hat die Aufgabe, die Teilnehmer auf hochqualifizierte Art und Weise zu bewerten. Unser Orchester, das in der untersten Kategorie antrat, spielte zuerst das Pflichtstück, das für alle Orchester gleich ist. Es folgte das Wahlstück „San-Carlo“ von Lorenzo Pusceddu. Ich als Zuhörer, der als Laie nicht alle Feinheiten hört, fand, daß alles wunderbar geklappt und geklungen hatte.

Nach dem Auftritt hörten sich alle noch die Beiträge der „Konkurrenz“ an, um dann des Rest des Tages bei herrlichem Sonnenschein in Riva zu verbringen.

Die Preisverleihung erfolgte nach einem Abschlußkonzert am späten Abend.

Unser Orchester belegte mit 77,58 Punkten den 8. Platz, nur 0,05 Punkte hinter einem Orchester aus Fischen im Allgäu. Bei manch einem löste dieses Ergebnis im ersten Augenblick ein wenig Enttäuschung aus, hatte man doch insgeheim mit einer besseren Plazierung gerechnet. Doch der olympische Gedanke steht im Vordergrund „Dabeisein ist alles“.

Bei der Anzahl der Teilnehmer und den gegebenen Umständen (neuer Dirigent, kurze Zeit zum Einstudieren usw.) ist der 8. Platz ein super tolles Ergebnis und wird beim hoffentlich nächsten Wertungsspiel sicherlich übertroffen.

Den letzten Tag in Riva konnte jeder so gestalten, wie er wollte. Einige fuhren noch mit der Fähre nach Limone, andere vergnügten sich im hauseigenen Pool und aßen zum letzten Mal eine leckere Pizza.

Der Heimflug nach Deutschland erfolgte am frühen Abend.

Die Teilnahme am internationalen Wettbewerb war für alle Beteiligten ein großes Erlebnis.

Foto Riva Gruppe 2

Auf diesem Wege ein herzliches Dankeschön an die Organisatoren dieser Reise, die perfekt geplant und auch ohne Pannen durchgeführt werden konnte.

Ein Kompliment aber auch an das Jugendorchester und seinen Dirigenten Simon, die mit so viel Engagement und Disziplin die Reise zu einem unvergeßlichen Erlebnis werden ließen.

 

Hanni Emmers – Schlachtenbummler und Fan des Jugendorchesters

 

Prüm 2017

Pruem 2017

Das Junior-Orchester ist vom 19.05. bis 21.05.2015 wieder in Prüm. Das Wochenende wird natürlich genutzt um für das Serenadenkonzert am 08.07.2017 zu proben, aber auch hier kommt der Spaß nicht zu kurz mit Schnitzeljagd um den Kalvarienberg und Lagerfeuer mit Stockbrot.

Pruem 2 2017

 

 

Seit Samstag, dem 30.05.15 ist es amtlich:

Bwmusix 2015

Auch das „Junge Orchester“ der Orchesterschule Burscheid, unter der Leitung von Viola Wertgé, kann sich auf Bundesebene mit anderen Blasorchestern messen und überzeugen! Am vergangenen Wochenende nahm das Nachwuchsorchester des Orchestervereins Hilgen am Bwmusix Wettbewerb in Heide (Schleswig-Holstein) teil. Dies ist ein angesehener Wettbewerb, der vom Militärmusikdienst der Bundeswehr veranstaltet und unterstützt wird. Im Jugendblasorchesterwettbewerb in der Kategorie 2 konnte sich das „Junge Orchester“ gegen wesentlich größere und wettbewerbserfahrene Konkurrenten durchsetzen und erspielte den 2. Preis mit einem Preisgeld von 1500 Euro und noch einem Preisschmankerl, auf das sich die jungen Musiker besonders freuen! Das junge Preisträger-Ensemble darf einen ganzen Aktionstag mit einem BW-Musikkorps erleben, lernen und mitspielen, was für solche jungen Talente als eine besondere Auszeichnung empfunden wird. Das Urteil der Jury und das Feedback der sonst beteiligten Fachleute war mit großem Lob gefüllt. Besonders für Stil, Interpretation, Intonation und Zusammenspiel wurden 9nen und 10nen gezückt, was die Höchstpunktzahl bedeutet. Auch die professionelle Leitung und überzeugende Präsentation durch ihre Dirigentin Viola Wertgé machte Eindruck. Mit diesem Erfolg schloss nun das „Junge Orchester“ eine arbeitsintensive Zeit für ihren ersten Wettbewerb ab, was aber gleichzeitig ein farbenreiches Wochenende bescherte. Vom gemeinsamen Spieleabend, Wettbewerbsaufregung, BW-Big Band Konzert, After-Show-Party bis hin zum Strand-Besuch, war alles dabei, was ein ambitioniertes Jugendorchester braucht. Und schon auf der Rückfahrt wurden von den Kids neue Angriffspläne geschmiedet, um beim nächsten Wertungsspiel den Sieg zu holen. Für die Orchesterschule Burscheid aber schon jetzt Sieg und Glück auf ganzer Linie!

Bwmusix 2015

 

Prüm 2015

In diesem Jahr ist das Junior-Orchester vom 22.05. bis 25.05.2015 wieder alleine in Prüm. Das ganze Wochenende über Pfingsten wird ausgiebig genutzt um für das Serenadenkonzert am 20.06.2015 zu proben. Ein Abschlusskonzert ist am Montag für die Eltern geplant.

Pruem 2015

 

Prüm 2014

Auch 2014 geht es wieder in die Eifel, doch dieses Mal über Pfingsten. Auf der Hinfahrt am 06.06.2015 sind beide Orchester auf der Seebühne der Landesgartenschau in Zülpich zu sehen und zu hören.

 

Prüm 2013

Vom 22.03.2013 bis 24.03.2013 findet unsere Orchesterfahrt statt. Die diesjährige Orchestertour dient einem besonderen Zweck: Es ist die letzte Vorbereitung für das erste von der Orchesterschule veranstaltete öffentliche Konzert! Am 24. März, um 17.00 Uhr möchten wir in entspannter Atmosphäre für ein möglichst großes Publikum in der Friedrich-Goetze-Hauptschule musizieren.

 

Prüm 2012

Auch 2012 geht es wieder in die Eifel. Unsere zweite Orchesterfahrt findet vom 30.03. bis 01.04.2012 statt. Dieses Mal fährt sowohl unser Junior-Orchester als auch das Junge Orchester mit.

 

Prüm 2011

Unsere erste Orchesterfahrt mit dem Junior-Orchester findet an dem Wochenende vom 15.04. bis 17.04.2011 statt.

Das Ziel ist das Veranstaltungs- und Kongresszentrum, Jugendgästehaus Prüm/Eifel. Neben intensivem Musizieren und Proben gibt es in der freien Zeit auch Kegeln, eine Nachtwanderung  und ein Lagerfeuer mit Stockbrot.

Als Abschluss findet ein Konzert für die Familie und Freunde in der Hauptschule in Burscheid statt.

Pruem 2011

 
 

Aktuelles

Orchesterfahrt des Jungen Orchesters

Unser Junges Orchester berichtet von seinem ersten internationalen Wettbewerb in Riva del Garda (Italien). Lesen sie hier.

Wir haben ein paar Bilder in der Fotogalerie hinterlegt. Schauen sie hier.

 

Neue Kurse nach den Sommerferien

Wir bieten Musikgartenkurse unter der Leitung von Heide Wendt für unsere kleinen Musiker an. Weitere Informationen finden Sie hier.

Mit unserer neuen Dozentin Kristina Nickisch bieten wir nun auch Musik und Tanz für Kinder ab 3 Jahren an. Informationen dazu finden Sie hier.