PhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhotoPhoto
Oboe

OboeDer Ton der Oboe wird durch ein Doppelrohrblatt erzeugt. Der Oboenton ist sehr intensiv - er entsteht dadurch, dass die zwei schilfartigen Rohrblätter beim Anblasen gegeneinander schwingen.

In Orchestern wird die Oboe als Tongeber genutzt. Bei Peter und der Wolf imitiert die Oboe z. B. mit leicht quäkendem Ton die Ente. Besonders in der Barockzeit wurde die Oboe als Soloinstrument eingesetzt und spielte in der Kammermusik eine große Rolle.

Mit dem Unterricht kann man bereits mit 8 oder 9 Jahren starten. Hierbei ist eher die Körpergröße entscheidend, ob man das Instrument schon halten und spielen kann.

 

In unserer Orchesterschule wird die Oboe von Viola Wertgé unterrichtet.

 
 

Aktuelles

Neue Kurse im Februar

Wir bieten Musikgartenkurse unter der Leitung von Heide Wendt für unsere kleinen Musiker an. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Kunst im Schaufenster

Unser Junior-Orchester eroffnet wieder die Ausstellung in Burscheid. Hier finden sie die Bilder in unserer Fotogalerie.

 

Orchesterfahrt des Jungen Orchesters

Unser Junges Orchester berichtet von seiner diesjährgen Orchesterfahrt nach Luxemburg. Lesen sie hier.

 

 

 

 

Wir verwenden Cookies, um unsere Website und Ihre Eindrücke bei der Verwendung zu verbessern. Cookies, die für den grundlegenden Betrieb der Website verwendet werden sind bereits gesetzt worden. Fuer weitere Details schauen Sie bitte in unsere Datenschutzerklaerung.

Ich akzeptiere Cookies von dieser Seite.
EU Cookie Directive plugin by www.channeldigital.co.uk